1. Facebook - Zuckerberg: "Wir akzeptieren, dass wir künftig mehr Steuern bezahlen"  Süddeutsche Zeitung
  2. Facebook ist bereit, höhere Steuern zu zahlen  t-online.de
  3. Steuern: Zuckerberg will sich in München für Digitalsteuer im Rahmen der OECD aussprechen  DIE WELT
  4. "Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Seit Langem gibt es harsche Kritik aus Europa an Facebook. Nun beteuert Konzernchef Zuckerberg, dass auch er eine Steuerreform begrüße.Seit Langem gibt es harsche Kritik aus Europa an Facebook. Nun beteuert Konzernchef Zuckerberg, dass auch er eine Steuerreform begrüße.

Mark Zuckerberg: Facebook akzeptiert höhere Steuern - Wirtschaft - SZ.de

Amazon, Google und Facebook erwirtschaften Milliardengewinne, zahlen in Europa aber kaum Steuern. Deshalb stehen die Konzerne seit Jahren in der Kritik. Facebook-Chef Mark Zuckerberg will jetzt einlenken und ein neues Steuersystem unterstützen.Amazon, Google und Facebook erwirtschaften Milliardengewinne, zahlen in Europa aber kaum Steuern. Deshalb stehen die Konzerne seit Jahren in der Kritik. Facebook-Chef Mark Zuckerberg will jetzt einlenken und ein neues Steuersystem unterstützen.

Facebook ist bereit, höhere Steuern zu zahlen

Bislang zahlen US-Konzerne wie Facebook, Apple oder Google in Europa kaum Steuern. Viele EU-Staaten wollen das ändern. Facebook-Chef Zuckerberg zeigt nun Verständnis und erklärt: Er unterstütze entsprechende Reformpläne.Bislang zahlen US-Konzerne wie Facebook, Apple oder Google in Europa kaum Steuern. Viele EU-Staaten wollen das ändern. Facebook-Chef Zuckerberg zeigt nun Verständnis und erklärt: Er unterstütze entsprechende Reformpläne.

Facebook-Chef für Reformen: Zuckerberg bereit für höhere Steuerzahlungen | tagesschau.de

Zuckerberg: "Akzeptieren, dass wir künftig mehr Steuern bezahlen" könntenZuckerberg: "Akzeptieren, dass wir künftig mehr Steuern bezahlen" könnten

Steuern: Zuckerberg will sich in München für Digitalsteuer im Rahmen der OECD aussprechen - WELT

“Interessante Feststellung.....Facebook - Zuckerberg: "Wir akzeptieren, dass wir künftig mehr Steuern bezahlen" (via @SZ) https://t.co/3YqpUhjoXW”

A. Föderl-Schmid on Twitter: "Interessante Feststellung.....Facebook - Zuckerberg: "Wir akzeptieren, dass wir künftig mehr Steuern bezahlen" (via @SZ) https://t.co/3YqpUhjoXW"