1. Hunderttausende fordern Grundeinkommen in Corona-Krise  B.Z. Berlin
  2. Corona-Krise: Diskussion um bedingungsloses Grundeinkommen  MDR
  3. Corona: Hunderttausende fordern Grundeinkommen per Petition  WEB.DE News
  4. "Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Rund 390.000 Unterzeichner fordern wegen der Corona-Krise in einer an Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gerichteten E-Petition die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für sechs Monate (Stand Dienstag).Rund 390.000 Unterzeichner fordern wegen der Corona-Krise in einer an Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gerichteten E-Petition die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für sechs Monate (Stand Dienstag).

Hunderttausende fordern Grundeinkommen in Corona-Krise – B.Z. Berlin

Direkte Finanzzahlungen an alle: In Zeiten der Corona-Krise sehen einige die Chance für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Politik und Wirtschaftsexperten sehen das allerdings kritisch.Direkte Finanzzahlungen an alle: In Zeiten der Corona-Krise sehen einige die Chance für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Politik und Wirtschaftsexperten sehen das allerdings kritisch.

Corona-Krise: Diskussion um bedingungsloses Grundeinkommen | MDR.DE

Könnte ein bedingungsloses Grundeinkommen uns durch den Corona-Wirtschaftscrash helfen? Ein Interview mit Grundeinkommens-Aktivist Michael Bohmeyer.Könnte ein bedingungsloses Grundeinkommen uns durch den Corona-Wirtschaftscrash helfen? Ein Interview mit Grundeinkommens-Aktivist Michael Bohmeyer.

Grundeinkommen in der Corona-Krise: "Ein guter Zeitpunkt, um es auszuprobieren" | STERN.de

“Kosten eines befristetes Grundeinkommen für Selbständige/ Künstler*innen (6 Monate, 1000 €): - Künstler*innen (Versicherte in der KSK): ca. 1,2 Mrd. € - Solo-Selbständige: ca. 10,8 Mrd. € - alle Selbständigen: ca. 24,6 Mrd. € Wenn mit EkSt. verrechnet, netto deutlich weniger”

Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn on Twitter: "Kosten eines befristetes Grundeinkommen für Selbständige/ Künstler*innen (6 Monate, 1000 €): - Künstler*innen (Versicherte in der KSK): ca. 1,2 Mrd. € - Solo-Selbständige: ca. 10,8 Mrd. € - alle Selbständigen: ca. 24,6 Mrd. € Wenn mit EkSt. verrechnet, netto deutlich weniger"

“„Finanzminister Olaf Scholz und Wirtschaftsminister Peter Altmaier: Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen durch die Coronakrise #CoronaVirusDE @OlafScholz @peteraltmaier” - Jetzt unterschreiben! https://t.co/dlXMaqmab9 via @ChangeGER”

Mousse T. on Twitter: "„Finanzminister Olaf Scholz und Wirtschaftsminister Peter Altmaier: Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen durch die Coronakrise #CoronaVirusDE @OlafScholz @peteraltmaier” - Jetzt unterschreiben! https://t.co/dlXMaqmab9 via @ChangeGER"

“Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen durch die #coronavirusdeutschland Krise, kann man imo mal drüber nachdenken. 😷https://t.co/AOC9GfS3cZ”

Simon Krätschmer on Twitter: "Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen durch die #coronavirusdeutschland Krise, kann man imo mal drüber nachdenken. 😷https://t.co/AOC9GfS3cZ"

“Statt den Ladenhüter Bedingungsloses Grundeinkommen ins Schaufenster zu stellen, muss @dieLinke sich dafür einsetzen, dass diejenigen schnell Hilfe bekommen, die sie wirklich nötig haben, weil ihr Einkommen wegbleibt wegen #Kurzarbeit oder Auftragseinbrüchen. #Rettungsschirm”

Klaus Ernst on Twitter: "Statt den Ladenhüter Bedingungsloses Grundeinkommen ins Schaufenster zu stellen, muss @dieLinke sich dafür einsetzen, dass diejenigen schnell Hilfe bekommen, die sie wirklich nötig haben, weil ihr Einkommen wegbleibt wegen #Kurzarbeit oder Auftragseinbrüchen. #Rettungsschirm"

Läden zu, Partys abgesagt, Aufträge weg: In der Corona-Krise hoffen viele Freiberufler auf die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens. Eine Petition sammelt hunderttausende Unterschriften und ein Berliner Verein verlost jetzt 30 mal 6.000 Euro. Von Anke Fink

Online-Petition: Freiberufler machen Druck für bedingungsloses Grundeinkommen | rbb24

Die Corona-Krise wird angesichts der Schließung von Geschäften und Bars oder auch der Absage von Veranstaltungen für viele Arbeitnehmer und Selbstständige zur Herausforderung. Eine Online-Petition fordert daher die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für sechs Monate. Und Hunderttausende unterzeichnen.Die Corona-Krise wird angesichts der Schließung von Geschäften und Bars oder auch der Absage von Veranstaltungen für viele Arbeitnehmer und Selbstständige zur Herausforderung. Eine Online-Petition fordert daher die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für sechs Monate. Und Hunderttausende unterzeichnen.

Grundeinkommen wegen Corona-Krise: Hunderttausende unterzeichnen Petition

Rund 390 000 Unterzeichner fordern wegen der Corona-Krise im Internet in einer E-Petition die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für sechs Monate.Rund 390 000 Unterzeichner fordern wegen der Corona-Krise im Internet in einer E-Petition die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für sechs Monate.

Hunderttausende fordern Grundeinkommen per Petition – Berlin.de