1. Twitch: Kein Hassportal für rechten Terror  ZEIT ONLINE
  2. Video von Halle: Fünf Zuschauer sahen bei Twitch das Attentat live  WELT
  3. Video-Plattform Twitch: Neonazi von Halle streamte dort Anschlag – was ist das?  BILD
  4. Anschlag auf Synagoge: Wie sich das Live-Video des Halle-Attentäters verbreiten konnte  SPIEGEL ONLINE
  5. Nach Anschlag in Halle Welche Rolle Twitch spielte  F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung
  6. Mehr zum Thema in Google News
Stephan B. streamte seinen Anschlag in Halle live. Aber nicht über Facebook oder Twitter, sondern via Twitch. Warum wählte er ausgerechnet diese Gaming-Plattform?Stephan B. streamte seinen Anschlag in Halle live. Aber nicht über Facebook oder Twitter, sondern via Twitch. Warum wählte er ausgerechnet diese Gaming-Plattform?

Twitch: Kein Hassportal für rechten Terror | ZEIT ONLINE

Ein Video der Bluttat von Halle wurde live bei der Plattform Twitch gestreamt und von fünf Zuschauern verfolgt. Es stand danach für eine halbe Stunde online. In dieser Zeit sahen es laut der Firma 2200 Menschen. Und es wurde in anderen Diensten geteilt.Ein Video der Bluttat von Halle wurde live bei der Plattform Twitch gestreamt und von fünf Zuschauern verfolgt. Es stand danach für eine halbe Stunde online. In dieser Zeit sahen es laut der Firma 2200 Menschen. Und es wurde in anderen Diensten geteilt.

Video von Halle: Fünf Zuschauer sahen bei Twitch das Attentat live - WELT

Der Angreifer von Halle übertrug die Tat live über die Web-Plattform Twitch. Dort fand er zunächst kaum Zuschauer. Doch Maßnahmen der Onlinedienste gegen eine Weiterverbreitung werden schnell ausgehebelt.Der Angreifer von Halle übertrug die Tat live über die Web-Plattform Twitch. Dort fand er zunächst kaum Zuschauer. Doch Maßnahmen der Onlinedienste gegen eine Weiterverbreitung werden schnell ausgehebelt.

Halle: Wie sich das Tätervideo auf Twitch, Telegram und Facebook verbreitet - SPIEGEL ONLINE

Stephan Balliet hat seine Taten live im Internet verbreitet. Dazu nutzte er Twitch. BILD erklärt die Streaming-Plattform. Stephan Balliet hat seinen Taten live im Internet verbreitet. Dazu nutzte er Twitch. BILD erklärt die Streaming-Plattform.

Video-Plattform Twitch: Neonazi von Halle streamte dort Anschlag – was ist das? - Internet - Bild.de

Bei Schüssen in Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt sind nach ersten Erkenntnissen zwei Menschen getötet worden. Augenzeugen in Halle berichteten von einem Täter. Ein Augenzeugen-Video zeigt, wie der Schütze auf offener Straße das Feuer eröffnet.Bei Schüssen in Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt sind nach ersten Erkenntnissen zwei Menschen getötet worden. Augenzeugen in Halle berichteten von einem Täter. Ein Augenzeugen-Video zeigt, wie der Schütze auf offener Straße das Feuer eröffnet.

Sachsen-Anhalt: Video zeigt, wie Schütze Feuer auf offener Straße eröffnet - Aus aller Welt - FOCUS Online

Die Angriffe von Halle sind wohl aus nächster Nähe dokumentiert worden: Ein Video zeigt aus der Täterperspektive, wie auf Menschen...Die Angriffe von Halle sind wohl aus nächster Nähe dokumentiert worden: Ein Video zeigt aus der Täterperspektive, wie auf Menschen geschossen wird. Die Aufnahme erinnern an die Tat von Christchurch.

Angriff auf Synagoge in Halle: Angreifer soll Tat gefilmt haben

Der mutmaßliche Täter von Halle streamte seine Tat live auf Twitch und veröffentlichte das Video auf der Streaming-Plattform. Der mutmaßliche Täter von Halle streamte seine Tat live auf Twitch und veröffentlichte das Video auf der Streaming-Plattform.

Attentat in Halle: 2200 Menschen sahen Bekennervideo auf Twitch | heise online

Der Attentäter von Halle streamte seine Tat live ins Internet, auf das Videoportal Twitch. Das ist eine der wichtigsten Plattformen für Gamer.Der Attentäter von Halle streamte seine Tat live ins Internet, auf das Videoportal Twitch. Das ist eine der wichtigsten Plattformen für Gamer.

Attentat in Halle: Fünf Menschen schauten live zu - so verbreitete sich das Video | STERN.de

Auf Twitch: 2200 Menschen sahen Stephan B. beim Töten zuAuf Twitch: 2200 Menschen sahen Stephan B. beim Töten zu

Auf Twitch: 2200 Menschen sahen Stephan B. in Halle beim Töten zu

Der Attentäter von Halle streamte rund 35 Minuten seiner Tat live im Internet. Etwa 2.200 Nutzer sahen das Video.Der Attentäter von Halle streamte rund 35 Minuten seiner Tat live im Internet. Etwa 2.200 Nutzer sahen das Video.

Halle-Attentäter streamte Tat live im Web - PC-WELT

Die Gamer-Plattform Twitch, auf der das Video des Angriffs vor einer Synagoge in Halle (Saale) live übertragen wurde, hat in der Nacht zum Donnerstag Angaben zur Zahl der Zuschauer veröffentlicht.Die Gamer-Plattform Twitch, auf der das Video des Angriffs vor einer Synagoge in Halle (Saale) live übertragen wurde, hat in der Nacht zum Donnerstag Angaben zur Zahl der Zuschauer veröffentlicht.

Voyerismus oder Informationsinteresse? Plattform nennt Zugriffszahlen des Attentat-Videos von Halle - Sputnik Deutschland

Die Angriffe von Halle sind wohl aus nächster Nähe dokumentiert worden. Ein Video zeigt aus der Täterperspektive, wie auf Menschen geschossen wird. Die Aufnahme erinnert an eine noch blutigere Tat.Die Angriffe von Halle sind wohl aus nächster Nähe dokumentiert worden. Ein Video zeigt aus der Täterperspektive, wie auf Menschen geschossen wird. Die Aufnahme erinnert an eine noch blutigere Tat.

Angriff auf Synagoge in Halle: Mutmaßlicher Täter soll Bekennervideo verbreitet haben - Polizei Überregional - idowa

Das Bekennervideo der Angriffe in Halle/Saale ist nach Angaben der Streaming-Plattform Twitch von geschätzt 2.200 Menschen angesehen worden, bevor es dann nach 30 Minuten gelöscht wurde.Das Bekennervideo der Angriffe in Halle/Saale ist nach Angaben der Streaming-Plattform Twitch von geschätzt 2.200 Menschen angesehen worden, bevor es dann nach 30 Minuten gelöscht wurde.

Bekennervideo von Halle sahen rund 2.200 Menschen - DIGITALFERNSEHEN.de

Nach den tödlichen Schüssen von Halle spricht die Stadt von einer "Amoklage". Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Medien veröffentlichen Bilder des mutmaßlichen Täters.Nach den tödlichen Schüssen von Halle spricht die Stadt von einer "Amoklage". Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Medien veröffentlichen Bilder des mutmaßlichen Täters.

Fotos und Videos gefunden: Hintergründe zu Halle noch unklar - ZDFmediathek

Nach dem Anschlag von Halle hat Twitch das Video des Attentäters schnell gelöscht. Erst vor wenigen Tagen vereinbarten IT-Konzerne und EU-Kommission ein "Krisenprotokoll" fürNach dem Anschlag von Halle hat Twitch das Video des Attentäters schnell gelöscht. Erst vor wenigen Tagen vereinbarten IT-Konzerne und EU-Kommission ein "Krisenprotokoll" für

Anschlag von Halle: Wie die Verbreitung des Terrorvideos gestoppt wurde - Golem.de

Der Angreifer von Halle spricht im Video über seine Motive.Der Angreifer von Halle spricht im Video über seine Motive.

Halle: Mutmaßlicher Täter filmte sein Massaker – im Video spricht er über Motive - watson

Laut Medienberichten hat der Schütze, der am Mittwoch in Halle zwei Menschen nahe einer Synagoge erschossen hat, den Angriff per Livestream im Netz übertragen. Darin macht er antisemitische Aussagen und sprach nationalsozialistische Parolen aus.Laut Medienberichten hat der Schütze, der am Mittwoch in Halle zwei Menschen nahe einer Synagoge erschossen hat, den Angriff per Livestream im Netz übertragen. Darin macht er antisemitische Aussagen und sprach nationalsozialistische Parolen aus.

Attentat in Halle per Livestream gefilmt: Rechtsextremer Täter stellte Video ins Netz — RT Deutsch

Die von dir gewünschte Seite kann leider nicht angezeigt werden.Die von dir gewünschte Seite kann leider nicht angezeigt werden.

Entschuldige, da ist was schief gegangen! - SWR3

Die Angriffe von Halle sind wohl aus nächster Nähe dokumentiert worden. Ein Video zeigt aus der Täterperspektive, wie auf Menschen geschossen wird. Die Aufnahme erinnert an eine noch blutigere Tat.Die Angriffe von Halle sind wohl aus nächster Nähe dokumentiert worden. Ein Video zeigt aus der Täterperspektive, wie auf Menschen geschossen wird. Die Aufnahme erinnert an eine noch blutigere Tat.

Mutmaßlicher Täter von Halle soll Bekennervideo verbreitet haben