1. Angela Merkel pocht trotz Kritik an Taliban auf Hilfe für Afghanistan  WELT
  2. Afghanistan: EU stellt eine Milliarde Euro für Afghanen und Nachbarn bereit  ZEIT ONLINE
  3. Humanitäre Katastrophe droht: EU beschließt Milliardenhilfen für Afghanistan  n-tv NACHRICHTEN
  4. G-20-Sondergipfel in Rom: Im Taliban-Dilemma  DIE WELT
  5. G20: Merkel dringt auf Hilfe für Afghanistan  ZEIT ONLINE
  6. "Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Nach der Machtübernahme der islamistischen Taliban will die EU weiter humanitäre Hilfe für Afghanistan leisten. Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigt die geplanten Zahlungen: „Wir alle haben nichts davon, wenn in Afghanistan das gesamte Finanzsystem zusammenbricht.“Nach der Machtübernahme der islamistischen Taliban will die EU weiter humanitäre Hilfe für Afghanistan leisten. Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigt die geplanten Zahlungen: „Wir alle haben nichts davon, wenn in Afghanistan das gesamte Finanzsystem zusammenbricht.“

Angela Merkel pocht trotz Kritik an Taliban auf Hilfe für Afghanistan - WELT

In Afghanistan droht eine Dürrephase und eine humanitäre Katastrophe. Die EU kündigt vor einem G20-Sondergipfel Milliardenhilfe an – und spricht direkt mit den Taliban.In Afghanistan droht eine Dürrephase und eine humanitäre Katastrophe. Die EU kündigt vor einem G20-Sondergipfel Milliardenhilfe an – und spricht direkt mit den Taliban.

Afghanistan: EU stellt eine Milliarde Euro für Afghanen und Nachbarn bereit | ZEIT ONLINE

Afghanistan droht eine humanitäre Katastrophe. Doch wie können die G20-Staaten nach der Machtübernahme der Taliban helfen? Darüber wurde in einer Videoschalte beraten. Ein Ergebnis: Die EU sagt mehr Hilfsgelder zu. <em>Von Jörg Seisselberg</em>.Afghanistan droht eine humanitäre Katastrophe. Doch wie können die G20-Staaten nach der Machtübernahme der Taliban helfen? Darüber wurde in einer Videoschalte beraten. Ein Ergebnis: Die EU sagt mehr Hilfsgelder zu. Von Jörg Seisselberg.

G20-Sondergipfel: Eine Milliarde für Afghanistan | tagesschau.de

Nach der Machtübernahme der Taliban steht Afghanistan vor einer humanitären Katastrophe, Nahrungsmittel sind knapp. Die EU kündigt weitere Milliardenhilfen für die Menschen in dem Land an. Dabei will sie aber unbedingt verhindern, dass die Gelder in den falschen Händen landen.Nach der Machtübernahme der Taliban steht Afghanistan vor einer humanitären Katastrophe, Nahrungsmittel sind knapp. Die EU kündigt weitere Milliardenhilfen für die Menschen in dem Land an. Dabei will sie aber unbedingt verhindern, dass die Gelder in den falschen Händen landen.

Humanitäre Katastrophe droht: EU beschließt Milliardenhilfen für Afghanistan - n-tv.de

Deutschlandfunk - Kommentare und Themen der Woche

Die G20-Staaten beraten über die Lage in Afghanistan – und die EU sagt nun bereits eine Milliarde Euro an Hilfsgeldern zu. Dem Land droht eine humanitäre Krise.  Die G20-Staaten beraten über die Lage in Afghanistan – und die EU sagt nun bereits eine Milliarde Euro an Hilfsgeldern zu. Dem Land droht eine humanitäre Krise. 

Afghanistan: EU stellt eine Milliarden Euro Hilfsgelder bereit

„Unsere Bedingungen für jegliche Zusammenarbeit mit den afghanischen Behörden sind klar, auch in Bezug auf die Menschenrechte. Aber die Afghanen sollten nicht den Preis für das Handeln der Taliban* zahlen.“„Unsere Bedingungen für jegliche Zusammenarbeit mit den afghanischen Behörden sind klar, auch in Bezug auf die Menschenrechte. Aber die Afghanen sollten nicht den Preis für das Handeln der Taliban* zahlen.“

Von der Leyen kündigt eine Milliarde Euro für Afghanen und Nachbarn an

Afghanistan droht eine humanitäre Katastrophe. Die Rechte von Frauen, Minderheiten und Regimekritikern werden Berichten zufolge massiv eingeschränkt. Das Ausland fürchtet eine neue Terrorgefahr. Über die Krisenlage beraten die G20-Staaten heute bei einem Sondergipfel.Afghanistan droht eine humanitäre Katastrophe. Die Rechte von Frauen, Minderheiten und Regimekritikern werden Berichten zufolge massiv eingeschränkt. Das Ausland fürchtet eine neue Terrorgefahr. Über die Krisenlage beraten die G20-Staaten heute bei einem Sondergipfel.

G20-Sondergipfel zu Afghanistan: Länder beraten über humanitäre Lage und Umgang mit den Taliban

Afghanistan: G-20-Staaten beraten über das von den Taliban beherrschte Land. Die EU sagt eine Milliarde Euro zu. Afghanistan: G-20-Staaten beraten über das von den Taliban beherrschte Land. Die EU sagt eine Milliarde Euro zu.

EU kündigt eine Milliarde Euro Hilfe für Menschen in Afghanistan an. - Politik - SZ.de

Österreichs neuer Außenminister Linhart warnt vor der Sicherheitslage am Hindukusch.Österreichs neuer Außenminister Linhart warnt vor der Sicherheitslage am Hindukusch.

Taliban - "Schwarzes Loch" Afghanistan - Wiener Zeitung Online

Der G20-Sondergipfel zu Afghanistan ist nach einer mehr als zweistündigen Videokonferenz zu Ende gegangen. Unmittelbar vor dessen Beginn kündigte die ...Der G20-Sondergipfel zu Afghanistan ist nach einer mehr als zweistündigen Videokonferenz zu Ende gegangen. Unmittelbar vor dessen Beginn kündigte die ...

Gipfel zu Afghanistan - G20: Lösungen zur Bekämpfung humanitärer Krise | krone.at

G-20-Gipfel: EU sagte eine Milliarde für Afghanistan zu - news.ORF.at

Die G20-Staaten haben die Vereinten Nationen beauftragt, die humanitäre Hilfe für Afghanistan zu koordinieren. Das sagte der italienische Ministerpräsident Mario Draghi am Dienstag nach einem Sondergipfel der 20 wichtigsten Industrienationen. Darüber habe es bei der Videokonferenz großen Konsens gegeben. Außerdem seien sich alle Staats- und Regierungschefs einig, dass das Land nach der Machtergreifung der Taliban die Menschen- und vor allem Frauenrechte anerkennen müsse.Die G20-Staaten haben die Vereinten Nationen beauftragt, die humanitäre Hilfe für Afghanistan zu koordinieren. Das sagte der italienische Ministerpräsident Mario Draghi am Dienstag nach einem Sondergipfel der 20 wichtigsten Industrienationen. Darüber habe es bei der Videokonferenz großen Konsens gegeben. Außerdem seien sich alle Staats- und Regierungschefs einig, dass das Land nach der Machtergreifung der Taliban die Menschen- und vor allem Frauenrechte anerkennen müsse.

G20-Gruppe beriet auf Sondergipfel über Afghanistan-Krise | SN.at

Der G20-Sondergipfel zu Afghanistan wird ohne Putin und Xi stattfinden. Dabei spielen China und Russland wichtige Rolle im Umgang mit Afghanistan.Der G20-Sondergipfel zu Afghanistan wird ohne Putin und Xi stattfinden. Dabei spielen China und Russland wichtige Rolle im Umgang mit Afghanistan.

G20-Sondergipfel zu Afghanistan ohne Putin und Xi

Putin und Xi nicht auf G-20-Sondergipfel zu Afghanistan - news.ORF.at

Afghanistan droht eine humanitäre Katastrophe, die Wirtschaft des Landes steht vor dem Kollaps. Die G20-Staaten wollen helfen, die EU stockt ihre Hilfe auf insgesamt eine Milliarde Euro auf.Afghanistan droht eine humanitäre Katastrophe, die Wirtschaft des Landes steht vor dem Kollaps. Die G20-Staaten wollen helfen, die EU stockt ihre Hilfe auf insgesamt eine Milliarde Euro auf.

Sondergipfel: G20 ringt um Umgang mit Afghanistan - Politik - Verlagshaus Jaumann