1. Mecklenburg-Vorpommern: Schwesig will mit Linkspartei regieren  tagesschau.de
  2. In Mecklenburg-Vorpommern: SPD will mit der Linken regieren  BILD
  3. Mecklenburg-Vorpommern: Schwesig will mit der Linken regieren  DER SPIEGEL
  4. Mecklenburg-Vorpommern: Schwesig will mit der Linken über Koalition verhandeln  t-online.de
  5. SPD beendet Sondierung: Entscheidung zu Regierungspartner  DIE WELT
  6. "Mehr zum Thema" ansehen in Google News
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Schwesig sagte im <em>Nachtmagazin</em>, am Ende sei die Größe der Schnittmenge entscheidend gewesen. Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Schwesig sagte im Nachtmagazin, am Ende sei die Größe der Schnittmenge entscheidend gewesen.

Mecklenburg-Vorpommern: Schwesig will mit Linkspartei regieren | tagesschau.de

Manuela Schwesig hat angekündigt: Die SPD geht mit der Linken in Koalitionsverhandlungen. Manuela Schwesig hat angekündigt: Die SPD geht mit der Linken in Koalitionsverhandlungen. 

In Mecklenburg-Vorpommern: SPD will mit der Linken regieren - Politik Inland - Bild.de

Manuela Schwesig wechselt ihren Koalitionspartner: In ihrer zweiten Amtszeit will sie als Ministerpräsidentin eines rot-roten Bündnisses regieren. Die SPD-Politikerin kündigte am Abend Gespräche mit den Linken an.Manuela Schwesig wechselt ihren Koalitionspartner: In ihrer zweiten Amtszeit will sie als Ministerpräsidentin eines rot-roten Bündnisses regieren. Die SPD-Politikerin kündigte am Abend Gespräche mit den Linken an.

Mecklenburg-Vorpommern: Koalition aus SPD und Linken bahnt sich an - DER SPIEGEL

15 Jahre lang hat die SPD in Mecklenburg-Vorpommern mit der CDU regiert. Nach ihrem klaren Sieg bei der Landtagswahl will SPD-Ministerpräsidentin Schwesig jetzt den Partner wechseln.15 Jahre lang hat die SPD in Mecklenburg-Vorpommern mit der CDU regiert. Nach ihrem klaren Sieg bei der Landtagswahl will SPD-Ministerpräsidentin Schwesig jetzt den Partner wechseln.

Mecklenburg-Vorpommern: Schwesig will mit der Linken über Koalition verhandeln

twitter.com

twitter.com

twitter.com

twitter.com

Seit fast zweieinhalb Wochen sondieren die gewählten Parteien in Mecklenburg-Vorpommern und halten den Wähler im Dunklen.Seit fast zweieinhalb Wochen sondieren die gewählten Parteien in Mecklenburg-Vorpommern und halten den Wähler im Dunklen

Kommentar zu den Sondierungen in Schwerin: 39,6 Prozent, die Lizenz zum Schweigen? | svz.de

Gespräche zur Regierungsbildung führt die SPD bisher mit der CDU und den Linken. Was spricht für die rot-schwarz, was für rot-rot? Eine Entscheidung könnte schon am Mittwoch erfolgen.Gespräche zur Regierungsbildung führt die SPD bisher mit der CDU und den Linken. Was spricht für die rot-schwarz, was für rot-rot? Eine Entscheidung könnte schon am Mittwoch erfolgen.

Regierungs-Bildung: Wer darf neben Schwesig im Schweriner Schloss regieren? | Nordkurier.de

Russland strebt CO2-Neutralität bis zum Jahr 2060 an +++ Bundespolizei: 4300 Migranten über die Belarus-Route seit August +++ 53 rechtsextreme Verdachtsfälle bei Polizei in NRW bestätigt +++ Die News von heute im stern-Ticker.Russland strebt CO2-Neutralität bis zum Jahr 2060 an +++ Bundespolizei: 4300 Migranten über die Belarus-Route seit August +++ 53 rechtsextreme Verdachtsfälle bei Polizei in NRW bestätigt +++ Die News von heute im stern-Ticker.

News heute: Schwesig will in Mecklenburg-Vorpommern mit Linken regieren | STERN.de

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will nach 15 Jahren ihren Regierungspartner wechseln. Ministerpräsidentin Schwesig kündigte in Güstrow Koalitionsverhandlungen mit der Partei Die Linke an. Zuvor hatte sie mit den eigenen Parteigremien über die Ergebnisse der Sondierungen beraten.

Die Nachrichten

Die Koalition zwischen SPD und CDU in Mecklenburg-Vorpommern wird nicht fortgesetzt: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig plant stattdessen ein rot-rotes Bündnis.Die Koalition zwischen SPD und CDU in Mecklenburg-Vorpommern wird nicht fortgesetzt: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig plant stattdessen ein rot-rotes Bündnis.

Mecklenburg-Vorpommern: SPD will statt mit der CDU nun mit der Linken koalieren | ZEIT ONLINE

Seit 15 Jahren regiert die SPD in Mecklenburg-Vorpommern mit der CDU. Nun kündigt Ministerpräsidentin Manuela Schwesig einen Richtungswechsel an - sie will Koalitionsverhandlungen mit der Partei Die Linke führen. Die CDU gibt sich in einer ersten Reaktion kämpferisch.Seit 15 Jahren regiert die SPD in Mecklenburg-Vorpommern mit der CDU. Nun kündigt Ministerpräsidentin Manuela Schwesig einen Richtungswechsel an - sie will Koalitionsverhandlungen mit der Partei Die Linke führen. Die CDU gibt sich in einer ersten Reaktion kämpferisch.

Nach 15 Jahren mit der CDU: Schwesig will mit der Linken regieren - n-tv.de

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern wechselt nach 15 Jahren ihren Regierungspartner. Statt der CDU soll bald die Linke mitregieren. Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern wechselt nach 15 Jahren ihren Regierungspartner. Statt der CDU soll bald die Linke mitregieren.

Mecklenburg-Vorpommern: SPD steigt in Koalitionsverhandlungen mit den Linken ein - FOCUS Online

web.de

web.de

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern wechselt nach 15 Jahren ihren Regierungspartner. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch in Güstrow Koalitionsverhandlungen mit der Partei Die Linke an. Der bislang mitregierenden CDU bleibt somit die Oppositionsrolle. Von 1998 bis 2006 hatte die SPD im Nordosten bereits mit […]

Offiziell: SPD will in Meck-Pomm mit der Linken regieren | MOPO

Paukenschlag bei der SPD: Die Partei will das Regierungsbündnis mit der CDU aufkündigen und mit der Linken zusammengehen. Zweieinhalb Wochen nach der Landtagswahl hat die SPD beschlossen, der Linken den Einstieg in die Koalitionsverhandlungen anzubieten.Paukenschlag bei der SPD: Die Partei will das Regierungsbündnis mit der CDU aufkündigen und mit der Linken zusammengehen. Zweieinhalb Wochen nach der Landtagswahl hat die SPD beschlossen, der Linken den Einstieg in die Koalitionsverhandlungen anzubieten.

MV: SPD will mit Linken über Koalition verhandeln | NDR.de - Nachrichten - Mecklenburg-Vorpommern - Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern 2021

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an.Ministerpräsidentin Manuela Schwesig kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an.

Mecklenburg-Vorpommern: SPD will mit der Linken regieren

Manuela Schwesig will den Regierungspartner wechseln: Die SPD-Ministerpräsidentin will in Mecklenburg-Vorpommern mit den Linken regieren. Die CDU hat das Nachsehen.Manuela Schwesig wechselt den Regierungspartner: Die SPD-Ministerpräsidentin will in Mecklenburg-Vorpommern mit den Linken regieren. Die CDU hat das Nachsehen.

Klatsche für CDU: Schwesig will mit Rot-Rot weiterregieren | Politik

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern wechselt nach 15 Jahren ihren Regierungspartner. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die...Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern wechselt nach 15 Jahren ihren Regierungspartner. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die...

Wahlen - Schwesig will in MV mit der Linken regieren - Politik - SZ.de

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) will Koalitions­verhandlungen mit der Linken aufnehmen. Das hat sie am Mittwoch in Güstrow angekündigt. Die SPD war aus der Landtagswahl Ende September klar als stärkste Kraft hervorgegangen. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) will Koalitions­verhandlungen mit der Linken aufnehmen. Das hat sie am Mittwoch in Güstrow angekündigt. Die SPD war aus der Landtagswahl Ende September klar als stärkste Kraft hervorgegangen.

Rot-Rot für Mecklenburg-Vorpommern? Schwesig will mit der Linken regieren

Manuela Schwesig (SPD) hatte die Landtagswahl klar gewonnen. Die bisher mitregierende CDU muss in die Opposition.Manuela Schwesig (SPD) hatte die Landtagswahl klar gewonnen. Die bisher mitregierende CDU muss in die Opposition.

Deutschland: SPD regiert mit Linke in Mecklenburg-Vorpommern | kurier.at

Die SPD hatte die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern klar gewonnen. Nun wechselt die Partei nach 15 Jahren ihren Regierungspartner.Die SPD hatte die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern klar gewonnen. Nun wechselt die Partei nach 15 Jahren ihren Regierungspartner.

Landes-SPD wechselt Regierungspartner: Schwesig will in Mecklenburg-Vorpommern mit der Linken regieren - Politik - Tagesspiegel

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern wechselt den Regierungspartner. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig kündigt Koalitionsverhandlungen...Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern wechselt den Regierungspartner. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig kündigt Koalitionsverhandlungen mit der Linkspartei an. Der bisher mitregierenden CDU bleibt nur die Opposition.

Schwesig will in Mecklenburg-Vorpommern mit der Linken regieren

Die Bildung der bundesweit ersten rot-roten Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern hatte 1998 für Aufsehen gesorgt. Nun gibt es an der Küste ein Neuauflage.Die Bildung der bundesweit ersten rot-roten Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern hatte 1998 für Aufsehen gesorgt. Nun gibt es an der Küste ein Neuauflage.

Schwesig will in MV mit der Linken regieren - WELT

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern wechselt nach 15 Jahren ihren Regierungspartner. Manuela Schwesig kündigte Koalitionsgespräche mit der Partei Die Linke an. | TAG24Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern wechselt nach 15 Jahren ihren Regierungspartner. Manuela Schwesig kündigte Koalitionsgespräche mit der Partei Die Linke an. | TAG24

Wechsel nach 15 Jahren: Schwesig will in Meck-Pomm mit der Linken regieren | TAG24