1. Bei eventuellen Nachverhandlungen: Ökonom Snower fordert EU zum Einlenken auf  SPIEGEL ONLINE
  2. Milliarden an Zöllen drohen: Wirtschaft warnt vor Chaos-Brexit  ZDFheute
  3. Mehr zum Thema in Google News

IfW-Präsident Denis Snower hat die EU zu Kompromissen bei Brexit-Nachverhandlungen aufgefordert. Brüssel habe noch Spielraum bei Fragen der Einreise und Einwanderung.

Sollte das das Brexit-Abkommen in London abgelehnt werden, kann das schwere Folgen für beide Seite haben, warnt die deutsche Wirtschaft - vor allem beim Zoll.

Im festgefahrenen Streit um den Regierungsstillstand in den USA ist keine Lösung in Sicht. US-Präsident Donald Trump sagte am Wochenende in einem Interview des Senders Fox News, er wisse nicht, ob er sich mit den Demokraten einigen könne. Er forderte sie erneut auf, ihm das geforderte Geld für die Mauer an der Grenze zu Mexiko zu ...

Drei Wochen solle der Präsident die Regierung am Laufen halten, fordert Lindsey Graham. Gäbe es bis dahin keine Einigung mit den...