1. Großbritannien: May hält Verbleib in EU für wahrscheinlicher als ungeordneten Brexit  ZEIT ONLINE
  2. Mays Appell vor Brexit-Abstimmung: "Schluss mit den Spielchen"  SPIEGEL ONLINE
  3. May: Kein Brexit wahrscheinlicher als No Deal  tagesschau.de
  4. Appell an Briten:EU-Parlamentarier rufen zu Exit vom Brexit auf  n-tv NACHRICHTEN
  5. Abstimmung im Unterhaus: Wer was plant im Brexit-Chaos  SPIEGEL ONLINE
  6. Mehr zum Thema in Google News

Kurz vor der Abstimmung im Unterhaus bittet die Premierministerin um Zustimmung zum Austrittsvertrag. Bei einer Ablehnung werde der Verbleib in der EU wahrscheinlich.

Am 29. März will Großbritannien die EU verlassen. Dass es dazu kommt, glauben in Brüssel immer weniger Politiker. Sie rechnen mit einem Aufschub. Auch Premierministerin May scheint skeptisch.

Die Abstimmung des EU-Austritts-Deals im britischen Parlament steht an. Premierministerin May könnte scheitern, ein Chaos-Austritt folgen. Aber auch eine Verschiebung oder ein zweites Referendum sind dann möglich. Die EU scheint für alle Eventualitäten gewappnet.

Am Dienstag soll endlich über Theresa Mays Brexit-Deal abgestimmt werden. Das britische Unterhaus ist tief gespalten. Die Fraktionen im Überblick - und was sie in den nächsten Tagen vorhaben.