1. Warnwesten mit Hammer und Sichel:Die Roten wollen gelber werden  n-tv NACHRICHTEN
  2. 100. Todestag: Kränze für Karl und Rosa  tagesschau.de
  3. Mord an Luxemburg und Liebknecht: Gedenken an Kommunistenführer  ZDFheute
  4. 100 Jahre nach Ermordung: Linke gedenkt Luxemburg und Liebknecht  Berliner Zeitung
  5. 100 Jahre Novemberrevolution: Tod im Tiergarten  Tagesspiegel
  6. Mehr zum Thema in Google News

100 Jahre nach der Ermordung von Luxemburg und Liebknecht haben die Linkspartei und vor allem deren Anhänger der Kommunistenführer gedacht Im Vorfeld warnten Kritiker vor einer Romantisierung.

Am 15. Januar jährt sich die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zum hundertsten Mal. Schon heute wird ihrer in Berlin gedacht.

Mehrere Tausend Menschen haben in der Hauptstadt der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht vor 100 Jahren gedacht. An der Gedenkstätte der Sozialisten am Zentralfriedhof Friedrichsfelde wurden am Sonntag Kränze und rote Nelken für die Kommunistenführer niedergelegt. Zu dem stillen Gedenken hatte die Linke aufgerufen. Daneben gab es weitere Kundgebungen und Demonstrationen. Die Polizei sprach von einem friedlichen ...

Vor 100 Jahren wurden Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg ermordet. Heute war die Gedenkfeier, Dienstag folgt der Jahrestag. Ein Besuch ihrer Leidensstationen.